17:47 21 Juli 2018
SNA Radio
    Videoklub

    Böse Medien vom Himmel bestraft: Blitz trifft Reporter vor Live-Kamera – VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    7339

    Dieser Wettermann aus China wird seine künftigen Reportagen wahrscheinlich nicht mehr draußen drehen, nachdem ihn ein mächtiger Blitzeinschlag vor laufender Kamera am Montag traf. Über diesen „geladenen“ Zwischenfall berichtet die chinesische Zeitung „South China Morning Post“.

    Das böse Naturschauspiel ereignete sich, als der Reporter des Fernsehsenders Dalian TV, Lu Xiaodong, live vor der Kamera über die aktuelle Wetterlage berichtete.

    Wie das YouTube-Video des Zwischenfalls zeigt, erscheint zuerst ein greller Knall im Bild, wonach der Mann seinen Regenschirm zu Boden wirft. Der Blitz wird offenbar gerade in diesen eingeschlagen haben.

    „Mein Arm wurde taub, ich habe gelbe Funken wie bei einem Stromschlag auf dem Arm und dem Griff gesehen“, zitiert die „South China Morning Post“ den Reporter. Dabei fügte er hinzu, dass auf den Bildern keine Funken zu sehen seien, weil die Ladung vermutlich nicht stark genug gewesen sei.

    Zum Thema:

    Blitz schlägt in fliegendes Flugzeug ein – Augenzeugen-Video
    Ausnahme-Unwetter in Norwegen: Gesamte Rentierherde von Blitzen getötet - VIDEO
    Böses Zeichen für USA? Blitz trifft Freiheitsstatue direkt am Kopf - VIDEO
    Unheimlicher Blitz: Augenzeuge filmt Leucht-Ufo über Sibirien - VIDEO
    Tags:
    Wetter, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos