Radio
    Videoklub

    Schwere Mörser aus Sowjetzeit in Jemen gesichtet VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    0 4927811

    Die Huthi-Rebellen im Jemen sind beim Einsatz der schweren sowjetischen Mörser vom Typ M-160 gefilmt worden, wie das Portal „Russkoje Oruschije" (dt. Russische Waffen) schreibt.

    Bisher wurden solche Waffen in dieser Region noch nicht registriert, wie das Militärportal unter Berufung auf den Nachrichtendienst „Vestnik Mordowii“ berichtet. Es sei vielmehr gar nicht bekannt, dass es diese Mörser überhaupt im Jemen gibt.

    Der Hinterlader-Mörser wurde noch in den 40er Jahren in der Sowjetunion entwickelt und ist immer noch eine effektive Waffe.

    Ominöser Sprengkopf in Saudi-Fregatte eingeschlagen – Video aus Rotem Meer

    Außerdem gehört er zu den leistungsstärksten Granatwerfern der Welt.

    Die Waffe wiegt rund 1500 Kilogramm und kann Geschosse auf eine Entfernung von mehr als acht Kilometer abfeuern. Diese 41 Kilogramm schweren Granaten können feindliche Stellungen sowie Panzer vernichten.

    Zum Thema:

    „Sowjet-Sondertruppe“ rottet Terroristen in Syrien aus – Kampf-VIDEO
    Sowjet-„Meteorit“ säubert Damaskus: UR-77 lässt Terror-Minen hochgehen – VIDEO
    Sowjetischer „Meteorit“ macht mit Terroristen in Syrien kurzen Prozess – VIDEO
    Huthi verbessern Sowjet-Raketen – Saudische Hauptstadt jetzt in Reichweite
    Tags:
    M-160, Huthi-Rebellen, Jemen

    Mehr Videos