18:23 21 Juni 2018
SNA Radio
    Terrormiliz Daesh

    Russische Militärs beschießen IS-Selbstmord-Auto mit Granatwerfern – VIDEO

    © AP Photo / File
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    1741

    Russische Militärs haben bei Manövern zur Verteidigung des russischen Luftstützpunktes Hmeimim in Syrien ein echtes Daesh-Selbstmord-Auto mit Granatwerfern beschossen. Ein entsprechendes Video veröffentlichte der TV-Sender „Swesda“.

    Mit Sprengstoff gefüllte Autos nutzen die Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, Daesh) bei ihren Attacken auf Militär- und Zivilobjekte, um möglichst viele Menschen zu töten und zu verletzten.

    Der russische Luftstützpunkt Hmeimim ist dem TV-Sender zufolge in Sicherheit, weil die russischen Militärs im Notfall solche Autos beschießen und die Militärpolizei regelmäßige Übungen zur Abwehr solcher Attacken durchführt.

    Auf dem Video ist zu sehen, wie russische Militärs solch ein Selbstmord-Auto mit Granatwerfern beschießen:

    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    60.000 Familien aus Daesh-Gefangenschaft in Mossul gerettet – Polizei
    Daesh-Terroristen stürmen Gasfeld Hayan nahe Palmyra
    Palmyra: Militärexperte stuft russischen Raketenangriff auf Daesh als Übungsstart ein
    Tags:
    Granatwerfer, Militärs, Terrormiliz Daesh, Hmeimim, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos