02:54 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Tschernobyl-Todeszone degradiert für Briten zur Kulisse – VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    3229
    Abonnieren

    Die britische Band Suede hat nun einen Clip zu der neuen Single „Life Is Golden“ veröffentlicht. Darin wird die Sperrzone von Tschernobyl als schaurige Kulisse genutzt.

    Die Aufnahmen wurden mit einer Drohne gemacht. Gezeigt wird die Geisterstadt Prypjat, die seit dem Unglück in dem angrenzenden Atomkraftwerk Tschernobyl nicht mehr bewohnt wird.

    Auch traurige Bilder von dem verrosteten Riesenrad und Autoscooter sind zu sehen.

    Produziert wurde der Clip von Mike Christie.

    „Es geht nicht nur um die Tragödie und den Super-GAU, die sich vor vielen Jahren ereigneten, sondern um die unaufhaltsame Lebenskraft, die in der von Menschen verlassenen Landschaft durchdringt“, erklärte der Filmemacher die Hauptidee des Videos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Monster-Welse und gute Mensen: Blogger teilt obskure Details über Tschernobyl - FOTOs
    Wegen Konflikt mit Ministerium: Direktor von Tschernobyl-Kernkraftwerk tritt zurück
    „Wir wollen hier sterben“: Einsiedler von Tschernobyl über das Leben im Sperrgebiet
    Können ukrainische AKW mit Tschernobyl-Potenzial ohne Russland auskommen?
    Tags:
    Suede, Tschernobyl, Ukraine