06:04 30 November 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Unaufregender Gipfel? Putin kann Buch nicht weglegen - VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    81713
    Abonnieren

    „Ein ander Vergnügen, als das zu lesen, lass ich nicht gelten“, sagte einmal Francesco Petrarca. Der russische Präsident würde dem großen Italiener wahrscheinlich zustimmen: Bei der Unterzeichnungszeremonie des GUS-Gipfels galt Putins Aufmerksamkeit einem Klassiker der russischen Literatur.

    Auf den Aufnahmen vom Gipfel ist zu sehen, wie Putin das Buch mehrmals aufschlägt und sich darin mit großem Interesse vertieft. Dabei handelt es sich um Alexander Puschkins Meisterwerk „Eugen Onegin“. Putin wird jedoch ständig abgelenkt: Er muss immer wieder Dokumente unterzeichnen.

    Der russische Staatschef konnte das Buch offenbar einfach nicht weglegen. Was auch gar nicht überraschend war: Der Versroman „Eugen Onegin“ ist ein wahres Kunststück und gilt als eines der wichtigsten Werke der russischen Literatur. Nur dem moldawischen Präsidenten Igor Dodon gelang es am Ende, Putins Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

    In mehreren Interviews hat Putin verraten, wer seine Lieblingsautoren sind. Neben Fjodor Dostojewski und Lew Tolstoy nannte er den US-amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway, Jack London und Jules Verne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Buch, Literatur, Alexander Puschkin, Wladimir Putin, GUS-Länder, Russland