Widgets Magazine
20:18 15 Juli 2019
SNA Radio
    Videoklub

    Russlands Präsident besichtigt in Syrien erbeutete Dschihadisten-Waffen - VIDEO

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    272493

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Dienstag bei einer Armee-Ausstellung die von syrischen Militanten bei der Anti-Terror-Operation zurückgelassenen Waffen besichtigt.

    Die Ausstellung soll 97 Waffenarten aus 18 Ländern der Welt gezählt haben, darunter aus Österreich, Belgien, Großbritannien, den USA, Israel, der Sowjetunion und Frankreich.

    Darüber hinaus sah sich Putin Sprengsätze an, die von Mitgliedern illegaler Gruppierungen in Syrien gebastelt wurden. Die Sprengvorrichtungen waren als Kinderspielzeuge, Bierdosen, Steine und andere Gegenstände getarnt.

    Auch das sogenannte „Dschihadmobil“ war dabei – so wird ein gepanzerter, mit Sprengstoff beladener Geländewagen der Terroristen bezeichnet.

    Neben Waffen wurden auch Pakete mit Hilfsgütern ausgestellt, die von der Uno und dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes nach Syrien gebracht wurden. Diese Hilfsgüter waren jedoch in die Hände von Terroristen gelangt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Tags:
    Terroristen, Waffen, Dschihadisten, Wladimir Putin, Russland, Syrien