07:42 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    41042
    Abonnieren

    Wissenschaftler des Ames Research Center (ARC) der US-Raumfahrtbehörde Nasa haben Mäuse ins All geschickt, um die Auswirkung der Schwerelosigkeit auf den Körper sowie das Verhalten der Tiere zu testen. Die Ergebnisse der Studie veröffentlichte das Fachblatt „Nature“.

    Das Forscher-Team um April Ronca und Eric Moyer schickte 20 Mäuse-Weibchen im Alter von 16 und 32 Wochen zur Internationalen Raumstation. Alle Mäuse überlebten und waren sowohl während des Fluges, als auch im All wohlauf. Beim Vergleich mit ihren am Boden gebliebenen Artgenossen konnte keine Gewichtsveränderung festgestellt werden und auch ihr Sozial-, Ess- und Pflegeverhalten blieb in der Schwerelosigkeit arttypisch.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Hawkings Theorie über dunkle Materie widerlegt<<<

    Sieben bis zehn Tagen nach dem Start begannen die jüngeren Mäuse – nicht aber die älteren – eine ungewöhnliche Aktivität auf der Raumstation an den Tag zu legen, die schließlich bei den jüngeren Tieren zu einer Gruppendynamik führte.

    Ein auf YouTube veröffentlichtes Video von der Raumstation zeigt, wie die Nager auf dem Boden und an den Wänden ihres Käfigs in Kreisen laufen. Die Forscher vermuten, dass das ungewöhnliche Verhalten auf eine Stressreaktion oder Stimulation des Gleichgewichtssinns im Innenohr zurückzuführen sein könnte. Wahrscheinlich ist auch, dass die jungen Tiere körperliche Aktivität bloß als lohnende Tätigkeit ansehen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Forscher bestätigen: Elektrostimulierung von Gehirn führt zu verjüngendem Effekt<<<

    Die Recherche-Ergebnisse sollen zum Verständnis beitragen, wie Menschen auf die Raumfahrt reagieren, so die Forscher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Tags:
    Weltraumschiff, Raumschiff, Astronauten, Kosmonaut, Biologie, Studie, Recherche, Wissenschaftler, Wissenschaft, Wissen, Forscher-Team, Forschung, Forscher, Mäuse, NASA, ISS, Weltall, Weltraum, USA