19:26 30 März 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    152145
    Abonnieren

    Die modernste russische Kampfdrohne „Ochotnik“ hat den ersten Paarflug mit einem Mehrzweckkampfflugzeug vom Typ Su-57 unternommen.

    Der Flug fand laut dem russischen Verteidigungsministerium im Rahmen der Tests von „Ochotnik“ statt und erfolgte „im Automatik-Modus in voller Konfiguration mit dem Dienstzonenanflug“. Das Manöver dauerte mehr als 30 Minuten.

    Während der Übung übten die Militärs das Zusammenwirken zwischen der Drohne und der Su-57: „Ochotnik“ erweitert das Funkmessfeld des Kampfjets und ermöglicht ihm, den Gegner zu treffen, ohne dass die Maschine seine Flugabwehrzone passiert.

    Mitte August war der Erstpaarflug der Drohne mit einem Kampfjet Su-30SM gemeldet worden.

    Am 3. August hatte der Erstflug der Kampfdrohne „Ochotnik“ stattgefunden. Er dauerte mehr als 20 Minuten, die Drohne war in einer Höhe von circa 600 Metern unterwegs.

    Die von dem russischen Entwicklungs- und Konstruktionsbüro „Suchoi“ entwickelte Stealth-Drohne „Ochotnik“ wurde nach dem Schema „Nurflügel“ konstruiert. Die maximale Startmasse der Drohne beträgt etwa 20 Tonnen, die Reichweite 6000 Kilometer. Neben verschiedenen Ziel- und Ortungsgeräten soll das Fluggerät über die Tarnkappentechnologie verfügen und damit für feindliche Radare praktisch unsichtbar sein.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Viele machen es durch und wissen es gar nicht“: Corona-„Überlebende“ aus Freiburg im Gespräch
    Angela Merkel ruft bei Feuerwehr an – die legt einfach auf
    Forscher aus Russland und Italien finden neue „Stealth-Formel“
    Tags:
    Su-57, Video, Russland, Kampfdrohne, Ochotnik