SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    4315
    Abonnieren

    Ein auf Twitter veröffentlichtes Video des Giuseppe-Meazza-Stadions in Mailand hat vielen Internet-Benutzern Rätsel gegeben.

    Auf den Aufnahmen ist der Turm des oft auch als San Siro bezeichneten Stadions zu sehen. Menschen verlassen das Stadion über einen gewundenen Abstieg. Laut dem Autor des Postings, „Daniel Holland“, sowie vielen Kommentatoren entsteht dabei die Illusion, als ob der ganze Turm sich bewegt.

    „Wenn ich die Menschen beobachte, die das Fußball-Stadion San Siro in Mailand verlassen, beginne ich zu glauben, dass die ganze spiralförmige Konstruktion sich bewegt“, so „Daniel Holland“ am Mittwoch.

    Ein User unter dem Namen Jamie Funnell‏ behauptete, dass die Konstruktion sich wirklich bewege und dass er vom Gegenteil nicht zu überzeugen sei.

    „Das hat meinen Kopf kaputt gemacht“, gab „Mark Strange‏“ an.

    Andere Kommentatoren sind mit ihm offenbar einverstanden. „Mein Gehirn tut mir weh“, so der Benutzer „chef dave critchley‏“.

    Der Twitterer „Dinesh R“ vermutete, dass das Video „auf irgendwelche Weise bearbeitet“ worden sei. Andere Benutzer gaben an, sich nach dem Anschauen des Clips schwindlig zu fühlen.

    „Das ist eigentlich die Kamera, die sich langsam bewegt. Konzentriert euch auf die obere rechte Ecke der Aufnahmen“, riet „ekn0x“.

    Früher hatte eine andere optische Illusion Heiterkeit im russischen Internetsegment ausgelöst, als die russische TV-Moderatorin und Bloggerin Aljona Wodonajewa auf Instagram mehrere Fotos gepostet hatte. Auf einem davon war sie augenscheinlich mit drei Beinen zu sehen.

    mo/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Tags:
    optische Täuschung, Mailand, Italien