14:15 17 Januar 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    4952
    Abonnieren

    Eine gemeinsame Flugabwehrgruppierung Russlands und Ägyptens hat in Kairo Aufgaben zur Abwehr von Luftangriffen durch Kampfdrohnen unter schwierigen Wüstenbedingungen geübt. Der TV-Sender „Swesda“ veröffentlichte ein entsprechendes Video.

    Auf dem Video sind die Starts von Zieldrohnen sowie die Arbeit von gemeinsamen Einteilungen der Mittel der russischen und ägyptischen Flugabwehrsysteme zu beobachten. Schießübungen unternahmen die Raketenkomplexe „Buk-M2E“, „Tor-M2E“, die schultergestützten Boden-Luft-Flugabwehrraketensysteme „Igla-S“ und die Selbstfahrlafetten „Schilka-M4“.

    Das Manöver beobachteten der Befehlshaber der Flugabwehrraketentruppen der russischen Streitkräfte, Generalleutnant Alexander Leonow, und der Kommandeur der ägyptischen Flugabwehrtruppen, Generalleutnant Ali Fahmi.

    „Das Schießen verlief erfolgreich. Alle Ziele, die vorgestellt wurden – das sind die Drohnen vom Typ ‚Banshee‘, ,Beechcraftʻ (…) – wurden von einer Rakete vernichtet“, so Leonow.

    Manöver in Ägypten

    Die Militärübungen werden vom 26. Oktober bis zum 7. November auf dem Territorium eines taktischen Zentrums bei Kairo durchgeführt. Daran beteiligen sich mehr als 100 Militärs des russischen Militärbezirks Süd.  

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    Elf Soldaten bei iranischem Angriff im Irak verletzt – US-Militär
    Tags:
    Kairo, Manöver, Schilka-Flugabwehrpanzer, Fla-Komplex Igla, Tor-M2, Buk-M2E, Ägypten, Russland