14:44 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Feuerwehrleute am Ort der Gelbwesten-Proteste in Paris am 16. November

    Frankreichs Zorn und Feuer: Ein Jahr Gelbwesten-Proteste – Sputnik-Video

    © Sputnik /
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    5801
    Abonnieren

    Heute vor einem Jahr, am 17. November 2018, begannen in Frankreich die massiven und landesweiten Proteste der Bewegung der Gelben Westen. Sputnik resümiert die Geschichte der Demonstrationen an ihrem Jahrestag mit einem Video.

    Was als spontane Aktion gegen den rapiden Anstieg der Treibstoffpreise begonnen hatte, entwickelte sich mit der Zeit zu einer breiten, wenn auch dezentralisierten Organisation, die zahlreiche Forderungen an die Regierung stellt und durchgreifende Reformen im Lande anstrebt.

    Französischer Präsident Emmanuel Macron, den die Gelbwesten schwer unter Druck setzen, versprach Reformen und Stabilität im Land, doch die Proteste setzen sich bis heute fort. Dazu sagte aber Macron im September, die Gelbwesten wären für ihn einigermaßen gut gewesen – „sie haben mich daran erinnert, wer ich bin”.

    Bei den ständigen Protesten kommt es regelmäßig zu Zusammenstößen mit zahlreichen Opfern. Auch am Vortag des Jahrestages des Protestbeginns ist es in Paris zu massiven Ausschreitungen gekommen.

    Medienberichten zufolge nahmen Tausende Menschen am Freitag im ganzen Land an den Demos teil. Einige der Protestler zerschlugen Fenster, zertrümmerten Autos und setzten sie in Brand.

    isch/msch/sb

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    Neues Russen-Raumschiff zu schwer: „Dicke" Kosmonauten dürfen vorerst nicht zum Mond
    Boeing will nicht um Pentagon-Ausschreibung zur ICBM-Schaffung kämpfen