02:09 10 Juli 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    548
    Abonnieren

    Kurz nach dem Start in Los Angeles hat ein Triebwerk der Boeing 777 Feuer gefangen. Die Maschine der „Philippine Airlines“ mit 365 Menschen an Bord konnte schließlich sicher landen. Im Internet kursieren indes dramatische Aufnahmen.

    Berichten zufolge war das Passagierflugzeug am Donnerstag aus Los Angeles nach Manila unterwegs, als sich ein Triebwerk kurz nach dem Start plötzlich entzündete.

    An Bord waren 347 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder.

    Ein Augenzeuge filmte den dramatischen Moment vom Boden aus und veröffentlichte das Video bei Twitter. Die Aufnahme zeigt, wie Flammen aus dem Triebwerk schlagen.

    Auch ein Passagier konnte filmen, wie das Triebwerk Feuer spuckt. 

    Das Flugzeug konnte eine Stunde nach dem Start wieder in Los Angeles sicher landen. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache gilt ein technischer Defekt.

    leo/ae

     

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Passagiere, Brand, Passagierflugzeug, Boeing, Los Angeles, USA