06:47 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    31843
    Abonnieren

    Im buddhistischen Tempel Wat Udomrangsi unweit von Bangkok hat eine Katze versucht, die Aufmerksamkeit eines betenden Mönchs auf sich zu lenken. Das kuriose Video tauchte in sozialen Medien auf und wurde insgesamt rund 300.000 Male im Internet geschaut sowie im thailändischen Fernsehen ausgestrahlt.

    Die Aufnahmen wurden während eines fünfstündigen Gebets am Jahreswechsel gemacht und zeigen einen 25-Jährigen, der den monastischen Namen Luang Pi Komkrit Taechachoto benutzt. Als er betete, schlich eine Streunerkatze in seinen Schoß.

    Das Tier knetete die Schulter des Mönchs, der den plüschigen Eindringling zuerst sanft wegzuschieben versuchte. Schließlich gab der Mann jedoch auf.

    „Ich habe versucht, das Buch zu lesen. Ich habe mich aber mehr auf der Katze konzentriert“, so Komkrit.

    Dutzend Katzen im Tempel

    Nach Angaben der Autorin des Videos, Nophayong Sookphan, verbrachte der Vierbeiner ungefähr eine Viertelstunde auf der Bühne. In Wat Udomrangsi lebt laut Komkrit mindestens ein Dutzend streunender Katzen und bekommt jeden Tag Futter.

    Der Buddhismus ist die dominierende Religion des Landes, zu der sich rund 95 Prozent der Thailänder bekennen. Der Respekt für alle Lebewesen ist ein zentraler Grundsatz des Buddhismus.

    mo/sb/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Katze, Thailand, Bangkok