18:06 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    4568
    Abonnieren

    Zur Eröffnung eines Turmes für Bungeesprünge in einem Vergnügungspark in der südwestchinesischen Metropole Chongqing ist ein Schwein an einem Seil in die Tiefe gestürzt worden, was für entsetzte Reaktionen gesorgt hat.

    Auf dem Video ist zu sehen, wie das gefesselte Tier völlig verängstigt durch die Luft fliegt. Es wird von dem 68-Meter-Turm in einem blauen Umhang in die Tiefe gestoßen. Es schwingt an dem Seil auf und ab, hängt in der Luft und wird dann mit einer Winde hochgezogen.

    Die Chinesen hätten dem Park schlimme Tierquälerei vorgeworfen. „Es ist so brutal für das Schwein. Wir sind geschockt“, kommentierte eine junge Frau den Vorfall.

    Der Park soll sich für diese Aktion entschuldigt haben. „Wir nehmen aufrichtig die Kritik und Meinungen der Mehrheit der Internetnutzer an.“

    Laut Berichten der britischen Medien „Daily Mail“ und „Metro“ wollten die Betreiber mit dem Stunt die Eröffnung des Towers sowie das anstehende chinesische Neujahr feiern. Das Tier sei später geschlachtet worden.

    aa/mt/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Iran führt Übungen an Grenze zu Armenien und Aserbaidschan durch
    Kürzel ersetzt: Flughafen Schönefeld heißt schon jetzt BER
    Corona-Skeptiker versammeln sich in Berlin zu einer neuen Protestrunde
    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    Tags:
    Tierquälerei, Kritik, Vergnügungspark, Schwein, China