15:23 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Sieben Kilometer hohe Aschenwolke: Japanischer Vulkan raucht wieder – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    6243
    Abonnieren

    Auf der Insel Kuchinoerabu in der Präfektur Kagoshima ist am Montag um 5:31 Uhr Ortszeit der Vulkan Shintake ausgebrochen, wie die lokale Wetteragentur berichtet. Dabei wurden Rauch und Asche in rund 7000 Meter Höhe befördert.

    Laut dem japanischen Hauptwetterdienst wurden dadurch Steine in einem Umkreis von 600 Metern um den Krater geschleudert.

    ​Wegen der Gefahr einer neuer explosiven Entladung des Vulkans verbietet die Wetteragentur, sich dem Krater mehr als bis auf zwei Kilometer anzunähern. 

    Ein großer Ausbruch des Shintake ereignete sich zuletzt am 11. Januar. Dabei bildete sich eine bis zu zwei Kilometer hohe Rauchsäule.

    Die 38 Quadratkilometer große vulkanischen Insel Kuchinoerabu gehört zum Archipel von Satsunan und ist für ihre Thermalquellen bekannt.

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Gut für Gold – Trump oder Biden?
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Die 100 besten Städte weltweit: Moskau schafft es auf Platz vier, Berlin nur an 18. Stelle
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Vulkanausbruch, Vulkan, Japan