06:30 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Pavian „Houdini“ ergreift von Affen-Ladys begleitet die Flucht vor der Kastration - Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    1325
    Abonnieren

    In Australien ist der 15 Jahre alte Pavian „Houdini“ auf dem Weg zu seiner Vasektomie in Sydney gemeinsam mit zwei Weibchen ausgebüxt, berichtet die Zeitung „The Sydney Morning Herald“.

    Das Tier, das nach dem Entfesslungskünstler „Houdini“ benannt wurde, war mit einem Tiertransporter in die Forschungseinrichtung des Royal Prince Alfred Krankenhauses nach Camperdown, einem Vorort von Sydney, unterwegs. Damit sich das Tier entspannt fühlte, wurde es von zwei Affen-Damen begleitet.

    Bei der Ankunft am Krankenhaus soll der Pavian gemerkt haben, dass das Schloss des Transportkäfigs nicht richtig verriegelt war. Diese Gelegenheit nutzte er und öffnete es. 

    Erst nach zwei Stunden Freiheit wurden die Tiere von Polizisten und Tierschützern eingefangen.

    Brad Hazzard, der Gesundheitsminister des australischen Bundesstaates New South Wales, teilte auf seinem Twitter-Account mit, dass die Operation gut verlaufen sei. Der Pavian schlafe und ruhe sich aus. 

    „Seine zwei weiblichen Familienmitglieder sind entspannt und glücklich“, fügte er hinzu.

    dd/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Wie die Ukraine zum Brückenkopf der Nato wird
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Schlägt die EU wegen Nord Stream 2-Sanktionen bald zurück? Maas für Stärkung gegen Druck von außen
    Tags:
    Sydney, Australien, Paviane