12:35 03 Juni 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    111864
    Abonnieren

    Der französische Autobauer Renault hat am Montag ein personalisierbares Elektroauto als Designstudie präsentiert.

    Das Elektrofahrzeug sollte Medienberichten zufolge ursprünglich auf dem diesjährigen Genfer Auto-Salon vorgestellt werden, der aber wegen des neuartigen Coronavirus abgesagt wurde.

    Wahl zwischen zwei Modi

    Beim Konzeptauto Renault Morphoz können die Fahrzeuglänge, der Radstand sowie das Platzangebot variiert werden, hieß es vom Konzern. Im Stadt-Modus misst der Wagen 4,40 Meter. Im Reise-Modus wächst der Morphoz auf 4,80 Meter Länge, sodass die Insassen etwas mehr Fußraum bekommen. Der Radstand legt von 2,73 auf 2,93 Meter zu.

    Peugeot e-208
    © Sputnik / Michail Wosskressenski
    Auch die Reichweite des E-Cars kann angepasst werden. Im City-Modus ist nur ein Akku mit einer Speicherkapazität von 40 kWh an Bord – das soll im Stadtverkehr für einen Aktionsradius von rund 400 Kilometern reichen. Nach einer Verlängerung entsteht Raum unterhalb des Innenraums für zusätzliche Akkus. Auf diese Weise steigt die Batteriekapazität auf 90 kWh, was 700 Kilometer Reichweite ermöglicht.

    E-Auto zum Teilen

    Renault hatte bei der Arbeit an dem Konzeptfahrzeug die Möglichkeit dessen gemeinschaftlicher Nutzung im Auge. Der Morphoz wird per Smartphone geöffnet. Beim Öffnen der Türen werden Daten des Nutzers – etwa seine musikalischen Vorlieben, seine Körpermaße und regelmäßigen Fahrtziele – automatisch ins Fahrzeug übertragen.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Britische Kampfjets fangen russischen Aufklärungsjet ab – Royal Air Force
    Trump-Drohung sorgt bei Trudeau für 20 Sekunden langes Schweigen vor Kamera – Video
    Massenproteste in den USA: Besitzer schützt russisches Restaurant vor Randalierern – Video
    Pentagon schickt 1600 Militärs in die Region um Washington
    Tags:
    E-Auto, Frankreich, Renault