10:05 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    1200
    Abonnieren

    Im Moskauer Zoo sind Küken der seltenen Humboldt-Pinguine zur Welt gekommen, berichtet die Webseite des Bürgermeisters der russischen Hauptstadt.

    Damit hat der Moskauer Zoo mit 35 solcher Pinguine die meisten dieser in Russland in Gefangenschaft gehaltenen Tiere.

    „Im Moskauer Zoo sind fünf Küken der Humboldt-Pinguine geboren worden. Diese Art ist im Internationalen Roten Buch in der Kategorie „gefährdet“ aufgeführt“, hieß es in der Pressemitteilung.

    Humboldt-Pinguine gibt es seit 1997 im Moskauer Zoo. Seit dem Jahr 2000 bekommen sie regelmäßig Nachwuchs.

    Die Humboldt-Pinguine wurden nach dem deutschen Wissenschaftler Alexander von Humboldt benannt. In der Natur nisten sie an der Westküste Lateinamerikas. Ihre Population zählt Ornithologen zufolge nicht mehr als 32.000 Vögel.

    om/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Tags:
    Nachwuchs, Pinguine, Moskauer Zoo