00:08 03 April 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Erstmals seit 40 Jahren: Das wichtigste islamische Heiligtum menschenleer – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)
    239614
    Abonnieren

    In Saudi-Arabien wird aufgrund der massiven Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu drastischen Maßnahmen gegriffen: Die wichtigste Pilgerstätte in Mekka wurde zur Desinfektion geschlossen. Die neuesten Bilder aus Kaaba zeigen das Heiligtum fast menschenleer.

    Erstmals seit 40 Jahren wurde der Hof um die Kaaba wegen der Coronavirus-Epidemie vorübergehend geschlossen, schreibt das Portal Yenisafak.com.

    Nachdem in dem Königreich fünf Fälle des Coronavirus nachgewiesen worden waren, wurde beschlossen, die Pilgerstätte zu räumen.

    Das letzte Mal war die Heilige Moschee in Mekka vor 40 Jahren geschlossen, als radikale Islamisten die Stätte 1979 besetzt hatten.

    Laut der Onlinezeitung „Egypt today“, die sich auf saudisch-staatliche Medien beruft, werden die Heiligen Stätten in Mekka und Medina desinfiziert und am Freitag wieder geöffnet.

    Nach jüngsten Angaben wurde Covid-19 weltweit bei mehr als 100.000 Menschen nachgewiesen, 3405 Fälle endeten tödlich. Am stärksten betroffen sind China, Südkorea, Italien und der Iran.

    dd/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Themen:
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (198)

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Coronavirus, Medina, Mekka, Saudi-Arabien, Islam, Kaaba