13:13 03 Juni 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Russische Seeaufklärer auf Mission über dem Nordpolarmeer und dem Atlantik geschickt - Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    1433
    Abonnieren

    Die U-Boot-Jäger vom Typ Tupolew Tu-142 der russischen Nordflotte haben Flüge über dem Nordpolarmeer und dem Atlantischen Ozean durchgeführt. Dabei mussten sie die Luftbetankung eintrainieren. Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte die Bilder der heiklen Manöver.

    Die Crews der Tu-142 mussten bei dem Einsatz unter anderem auch die Luftbetankung von einem Tankflugzeug vom Typ Il-78 einüben. Insgesamt verbrachten die Flieger mehr als 13 Stunden in der Luft.

    Laut dem Pressedienst der russischen Nordflotte erfolgten die Flüge in strikter Übereinstimmung mit internationalen Regelungen. 

    Die Route der Flieger verlief über neutralen Gewässern der Barentssee, des Europäischen Nordmeers, der Nordsee und des Atlantischen Ozeans. Die Flugzeuge legten über 10.000 Kilometer zurück.

    Die Tu-142 ist ein russischer Langstrecken-U-Boot-Jäger, der auf Basis einer Tu-95-Maschine gebaut wurde. Die Hauptaufgabe des Fliegers ist die Suche und Vernichtung feindlicher Atom-U-Boote.

    dd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Britische Kampfjets fangen russischen Aufklärungsjet ab – Royal Air Force
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Massenproteste in den USA: Besitzer schützt russisches Restaurant vor Randalierern – Video
    Tags:
    Luftbetankung, Atlantik, Nordpolarmeer, Tu-142