06:44 27 November 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Fischer machen Sensationsfund - Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    0 740
    Abonnieren

    Zwei Fischer haben in Wales durch Zufall einen historischen Fund gemacht. Dabei handelt es sich um ein Tausende Jahre altes Horn, wie BBC berichtet.

    Die Brüder Martin und Richard Morgan haben in der Mündung des Flusses Severn nahe der Prince of Wales Bridge, die Wales und England verbindet, ein uraltes Horn entdeckt.

    „Wir haben diesen Boden schon hunderte Male durchwandert, und meine Familie fischt hier seit 100 Jahren, aber wir haben nichts von großer Bedeutung gefunden“, erzählte Martin Morgan gegenüber BBC.

    Den Brüdern zufolge ist es der bedeutendste und beeindruckendste Fund, den sie je gemacht hatten.

    Das entdeckte Horn ist rund 70 Zentimeter lang und wiegt drei Kilogramm. Es gehörte einem Auerochsen, einer Art wilder Rinder.

    „Auerochsen sind seit 3500 Jahren ausgestorben, so dass dieses Horn wahrscheinlich 5000 bis 6000 Jahre alt ist“, wird Professor Martin Bell von der Universität Reading von BBC zitiert.

    Der Fund soll nun in ein Museum kommen.

    dd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Tags:
    Wales, England