22:39 06 Juli 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Abenteurerfahrzeug aus Lettland lässt staunen: Es rollt, schwimmt und gibt ein Obdach - Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    2295
    Abonnieren

    Einfach genial: Der Landschaftsarchitekt Aigars Lauzis aus Lettland hat ein Hybrid-Vehikel gebaut, das in sich ein Boot, ein Dreirad und ein Wohnmobil vereint. Wie das Fahrzeug funktioniert, zeigt der Erfinder selbst.

    Das Z-Triton von Aigars Lauzis ist ein kleines Wohnmobil, das gleichzeitig als ein Boot und ein Dreirad benutzt werden kann. Das Fahrzeug wird von zwei 250-Watt-Nabenmotoren, Sonnenbatterien und einem elektrischen Bootsmotor angetrieben.

    Somit kommt es auf bis zu 40 Stundenkilometer an Land oder auf etwa 30 Stundenkilometer auf dem Wasser. Die Kabine des Fahrzeugs bietet Platz für zwei Personen. Sie ist sogar mit einer kleinen Küche ausgestattet.

    Der 39-jährige Erfinder kam auf die Idee, ein solches umweltfreundliches Fahrzeug zu bauen, als er eine Radtour von London nach Tokio unternahm.

    „Es war dank meiner Radtour - die Idee, dass ich Rad fahren kann, aber keine Gewässer durchqueren kann. Ich war ein wenig müde von meinem Zelt, das irgendwie dünn war und mir kein Gefühl eines Heims vermittelte. Also dachte ich mir, warum nicht etwas Solideres machen?“ erzählte Lauzis.

    Lauzis hat vor, sein Fahrzeug bis zum Sommer 2021 auf den Markt zu bringen.

    dd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Tiefere Beziehung zur Nato“: USA verkaufen Militär-Boote an Ukraine und stärken Kiews Geheimdienst
    Tags:
    Erfindung, Entwicklung, Lettland