00:26 12 Juli 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Wildschwein-Roboter von Waranen schonungslos zerstückelt – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    902
    Abonnieren

    Eine interessante Begegnung ist auf der indonesischen Insel Komodo auf Video eingefangen worden. Ein als Wildschwein getarnter Roboter wurde von zwei Reptilien entdeckt und umgehend angegriffen. Allerdings erwies sich die Beute als ungenießbar.

    Diese Bilder wurden für die BBC-Serie „Spy in the wild“ (dt.: „Spione im Tierreich“) auf der Waran-Insel Komodo im südostasiatischen Indonesien gemacht. Um das Leben der Warane, die auch als „letzte Drachen der Erde“ bezeichnet werden, zu erforschen, schickten die Serienmacher einen Wildschwein-Roboter zu den Reptilien. Der Roboter wurde mit Kameras ausgestattet, die alles aufzeichneten.

    Bei dem ungewöhnlichen Einsatz wurde zuerst ein Paarungsversuch der Warane auf Video festgehalten, der aber von einem anderen männlichen Rivalen unterbrochen wurde. Dabei entfachte sich ein Kampf um das Weibchen.

    Als aber einer der Warane seinen Artgenossen besiegte, entdeckte er den Roboter. Die „Beute“ wurde mit einem heftigen Schlag mit dem Schwanz zu Boden befördert und sofort zerlegt.

    Bei dem Angriff konnte eine Kamera sogar Giftdrüsen in dem Waran-Maul filmen. 

    Warane produzieren beim Zubeißen Gift, das bei der Beute die Blutgerinnung verhindert und sie in einen Schockzustand versetzt.

    dd/ae

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    Tags:
    Reptil, Tiere, Wildschwein, Komodowarane