05:51 15 August 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Start sowjetischer Anti-Schiffs-Rakete artet in Libyen beinahe in Katastrophe aus – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    31578
    Abonnieren

    Die Tests der noch in der Sowjetunion entwickelten Anti-Schiff-Lenkwaffe P-15 Termit sind in Libyen fast gescheitert. Der Vorfall wurde auf Video eingefangen.

    Die im Netz aufgetauchten Aufnahmen zeigen, wie die Anti-Schiff-Lenkwaffe P-15 Termit von einer improvisierten Startanlage aus abgefeuert wird. Die Rakete flog dabei rund einhundert Meter und schlug in den Meeresboden ein. 

    Auf den Clip wurde das Militärportal Rg.ru aufmerksam. Nach den Angaben des Portals gingen die Tests jedoch glimpflich aus. Dem Bericht zufolge hätte der Versuch in einer Katastrophe enden können, wenn der 500 Kilogramm schwere Sprengkopf hochgegangen wäre.

    Die P-15 Termit ist eine Anti-Schiffs-Rakete, die in der Sowjetunion entwickelt wurde. Ihr Nato-Codename lautet SS-N-2 Styx. Die P-15 Termit wurde als Anti-Schiff-Lenkwaffe für den Einsatz auf kleinen und mittleren Überwasserschiffen konzipiert.

    Im Jahr 1958 wurde die Waffe in den Bestand der sowjetischen Marine eingeführt. 

    Mittlerweile gilt die P-15 Termit als technisch veraltet. Jedoch befinden sich außerhalb Russlands noch mehrere hundert Lenkwaffen im aktiven Bestand verschiedener Seestreitkräfte. 

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Tags:
    Sowjetunion, Test, Rakete, Libyen