14:48 25 September 2020
SNA Radio
    Videoklub
    Zum Kurzlink
    2543
    Abonnieren

    Nach dem Wirbelsturm Maysak, der über den Nordwest-Pazifik gefegt hat, haben Einheimische in der russischen Fernoststadt Nachodka ein rätselhaftes Schiff am Strand entdeckt. Ein ähnlicher Fund wurde in Wladiwostok gemacht.

    Bilder aus Nachodka zeigen ein gestrandetes Schiff, das offensichtlich für die Fischerei bestimmt ist und auf dem es sichtbar keine Crew gibt. Der mysteriöse Fund heizte Spekulationen in den sozialen Netzwerken über die Herkunft des Schiffes an.

    Während die einen Nutzer über ein Geisterschiff, das von der Mannschaft verlassen auf See getrieben sei, spekulieren, vermuten die anderen, dass die Crew sich nicht ans Land wage, weil das Schiff unter Arrest stehe.

    Nach Informationen des russischen Senders Rossiya 1 könnte das Schiff aus Nordkorea stammen und durch den Wirbelsturm an Land geraten sein.

    Ein weiteres Video im Netz zeigt ein kleineres Boot, das in der Großstadt Wladiwostok auf dem Strand liegt. Russischen Medienberichten zufolge wurde das aus Nordkorea stammende Fischerboot durch den Wirbelsturm leckgeschlagen und an Land geschleudert. Die Crew habe sich offenbar rechtzeitig retten können, berichtet die „Komsomolskaja Prawda“. 

    Der Taifun Maysak, der über der koreanischen Halbinsel tobte, hatte in der russischen Fernost-Region Primorje mehrere Gebäude beschädigt sowie zu Verkehrsstörungen geführt. Nach Angaben der Behörden kamen drei Menschen ums Leben, in zwei Kreisen wurde der Ausnahmezustand verhängt.  

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    Serbischer Kampfjet im Westen des Landes verunglückt – Pilot tot
    Paris: Attacke vor altem Gebäude von „Charlie Hebdo” – Verletzte
    Tags:
    Video, Fund, Schiffe, Wirbelsturm, Nordkorea, Russland