06:01 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Sicherungen durchgebrannt: Wutentbrannter Rennfahrer wirft Kartteil auf seinen Gegner – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    6438
    Abonnieren

    Beim Kart-WM-Lauf im italienischen Lonato ist es am Sonntag zu verstörenden Szenen gekommen. Rennfahrer Luca Corberi wartete am Streckenrand mit einer Frontschürze in der Hand und warf diese dann vor seinem Rivalen auf die Kart-Bahn. Nun nimmt er zu dieser unsportlichen Tat Stellung.

    In den sozialen Netzwerken wurden diese Bilder scharf verurteilt. 

    Ein Video zeigt, wie sich der 23-jährige Luca Corberi für sein Aus bei dem WM-Lauf an seinem Rivalen rächt. Zwischen Corberi und Paolo Ippolito kam es während des Rennens zu einem Kampf, der zu einem Crash führte.

    Ippolito konnte weiterfahren, Corberi schied aus.

    Wie Aufnahmen zeigen, schnappte sich Corberi danach die Frontschürze seines Karts und wartete damit geduldig auf seinen Gegner am Streckenrand.

    Als dieser auftauchte, warf er ihm diese entgegen. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

    Als wäre das nicht genug, ging Corberi dann auch noch im Boxenbereich auf einen Teilnehmer los.

    ​Nach diesen Szenen kündigte Corberi an, nie wieder Motorsport betreiben zu wollen.

    „Ich möchte mich bei der Motorsport-Gemeinschaft für das entschuldigen, was ich getan habe“, schrieb der Rennfahrer auf seiner Facebook-Seite. 

    „Es gibt keine Ausreden, um zu erklären, warum ich so etwas Schändliches gemacht habe. Das war etwas, was ich in meiner 15-jährigen Karriere noch nie getan habe, und ich hoffe wirklich, dass es so etwas in Zukunft nie wieder geben wird“, so sein Statement.

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“
    Tags:
    Rache, Rennfahrer, Italien