10:50 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Gewaltige Wellen schleudern tonnenschweren Frachter gegen Felsen: Seenotrettung auf Video gezeigt

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    51323
    Abonnieren

    Am Dienstag ist ein Frachtschiff in einem Sturm vor der Küste Irlands in Seenot geraten. Dramatische Aufnahmen aus dem Netz zeigen, wie Rettungsboote versuchen, den Frachter vor bis zu sechs Meter hohen Wellen zu retten.

    Auf Video wurden gefährliche Szenen festgehalten, wie das Frachtschiff „Lily B“ von bis zu sechs Meter hohen Wellen hin und her geschüttelt wird. Dem 4000 Tonnen schweren Schiff in Seenot eilten Rettungsboote der Royal National Lifeboat Institution zu Hilfe.

    Die „Lily B“ gab laut „Daily Mail“ am Dienstagnachmittag ein Notsignal ab, nachdem vor der irischen Ostküste die Stromversorgung ausgefallen war und sie am Hook Head-Leuchtturm an der Wexford-Küste in Richtung der Felsen geschleudert wurde.

    Die drei Rettungsboot-Crews befestigten Leinen an dem Frachter, um zu verhindern, dass dieser gegen die Küste schlägt, während ein Schlepper zu der Notstelle unterwegs war.

    „Die Rettungsbootbesatzungen waren über zwölf Stunden in einem Einsatz, der ernsthafte Fähigkeiten und Konzentration erforderte. (...) Zum Glück hatten wir keine Tragödie“, hieß es aus der britischen Seenotrettungsorganisation. 

    Das Frachtschiff wurde schließlich sicher in den Hafen von Waterford gebracht.

    dd/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Russische Panzersoldaten testen neuen „Terminator“ – Video
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Tags:
    Schiff, Rettung, Seenot, Frachter