13:11 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Russisches Raketentriebwerk bringt Kameras zum Schmelzen: Zündung aus nächster Nähe gefilmt - Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    113713
    Abonnieren

    Obwohl eine Kamera bei der Zündung eines Raketentriebwerks RD-107 durch die dabei erzeugte Hitze geschmolzen war, konnte ein Fernsehteam des russischen TV-Senders Swesda das gefilmte Material von dem Test jedoch von einer Speicherkarte einer Kamera bekommen. Die Aufnahme wurden neulich im Netz veröffentlicht.

    Das TV-Team hat seltene Aufnahmen von einem Test des Raketentriebwerks RD-107 aus nächster Nähe gemacht. Die Kameras wurden unmittelbar an dem Testgelände aufgestellt. Dabei stellte sich aber heraus, dass es problematisch ist, so ein Video zu bekommen. Zwei Kameras wurden im Laufe der Zündung von den hohen Temperaturen zum Schmelzen gebracht. Eine Speicherkarte überlebte jedoch den Test. 

    Die Testanlage des ODK Unternehmens "Kusnezow" befindet sich in der russischen Region Samara im Wald. Kurz vor dem eigentlichen Test wurde eine große Menge Wasser aus dem Stand über der Testzone versprüht, damit es zu keinem Brand kommt.

    Nach der Zündung erzählte Wladislaw Karpowski, ein Spezialist von dem Unternehmen, in dem Interview mit dem TV-Sender Swesda Näheres über die Geschichte des Raketentriebwerks RD-107.

    "Diese Triebwerke dienen uns ungefähr 60 Jahre lang. Seit der Zeit des sowjetischen Kosmonauten Juri Gagarin wurden diese strukturell kaum verändert. Aber natürlich gab es Verbesserungen, jetzt ist es eine so zuverlässige Maschine, dass auch dieser Test auf jeden Fall erfolgreich war", erklärte der Experte.

    Das Raketentriebwerk für Flüssigkeitsraketen RD-107 hat einen Schub von etwa 75 Tonnen und wird auf die Sojus-Trägerrakete installiert. Ursprünglich wurde es für die weltweit erste ballistische Interkontinentalrakete R-7 entwickelt.

    dd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    • Tonnenschwerer Orca springt direkt vor Bootausflüglern aus dem Wasser
      Letztes Update: 15:46 02.12.2020
      15:46 02.12.2020

      Tonnenschwerer Orca springt direkt vor Bootausflüglern aus dem Wasser – Video

      Diese Ausflügler haben vor der US-Küste die wohl ungewöhnlichste Überraschung ihres Lebens erlebt: Nur wenige Meter vor ihnen sprang ein Orca aus dem Wasser. Der Moment wurde auf Video festgehalten.

    • Bienen „belagern“ Passagierflugzeug: Feuerwehr setzt rabiate Methode ein
      Letztes Update: 15:29 02.12.2020
      15:29 02.12.2020

      Bienen „belagern“ Passagierflugzeug: Feuerwehr setzt rabiate Methode ein – Video

      Ein Bienenschwarm hat sich auf einem Airbus A320 Neo an einem indischen Flughafen niedergelassen und somit dessen Abflug verzögert. Wie die Flughafenfeuerwehr den Flieger von Insekten befreite, zeigen die Aufnahmen aus dem Netz.

    • Amur-Tiger (Symbolbild)
      Letztes Update: 14:40 02.12.2020
      14:40 02.12.2020

      Tiger „inspiziert“ Raststätte in Russland – Video

      In der russischen Region Chabarowsk im Fernen Osten des Landes ist ein Tiger aus dem Wald in die Stadt gelaufen und hat Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Viele retteten sich vor dem Raubtier in einer Gaststätte.

    • Bagger zerlegt Jumbo-Jet
      Letztes Update: 13:57 02.12.2020
      13:57 02.12.2020

      Bagger zerlegt Jumbo-Jet – Video

      Im Netz sind Aufnahmen von der Verschrottung einer Boeing 747 am internationalen Flughafen Lleida-Alguaire in Spanien aufgetaucht. Wie ein Bagger diese Aufgabe erledigt, zeigen die folgenden Videos.

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    Militär, Raketentriebwerk, Russland