11:54 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Tu-95MS auf Acht-Stunden-Flug: Japanisches Meer und Nordwest-Pazifik als Zielgebiet – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    0 682
    Abonnieren

    Zwei strategische Raketenträger des Typs Tu-95MS der russischen Luft- und Weltraumkräfte haben einen planmäßigen Flug über den neutralen Gewässern des Japanischen Meeres und den nordwestlichen Teil des Pazifischen Ozeans durchgeführt. Das russische Verteidigungsministerium gewährte Einblicke in den achtstündigen Einsatz.

    Der Militärbehörde zufolge wurden die Tu-95MS-Langstreckenbomber auf einigen Abschnitten ihrer Flugroute von Mehrzweckjägern des Typs Su-35S begleitet.

    Die russischen Piloten unternehmen regelmäßig Flüge über den internationalen Gewässern der Arktis, des Nordatlantiks, des Schwarzen Meeres, der Ostsee sowie des Pazifischen Ozeans. 

    Die Flüge erfolgen der Behörde zufolge in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln zur Nutzung des Luftraumes.

    Tupolew Tu-95

    Die Tupolew Tu-95 (Nato-Codename: „Bear“) ist ein in der Sowjetunion entwickelter Langstreckenbomber. Die Serienproduktion begann im Jahr 1955. 

    Ende der 1960er Jahre wurde die Produktion der Tu-95 eingestellt. An ihre Stelle rückte das Anti-U-Boot-Flugzeug Tu-142, das die Basis für die Wiederaufnahme der Produktion der Tu-95MS etwa zehn Jahre später bildete.

    Die Produktion von Tu-95MS wurde 1992 eingestellt, insgesamt wurden 90 Stück gebaut.

    Die Tu-95MS ist mit sechs Raketen im Rumpf bewaffnet. Weitere zehn Raketen können an äußeren Vorrichtungen eingehängt werden.

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Rüstungskreise: Russische Drohne Ochotnik erstmals als Abfangflugzeug getestet
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Tags:
    Pazifik, Japanisches Meer, Russland, Langstreckenbomber Tu-95MS