15:52 25 November 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Ägyptischer Taucher verbringt für Rekord sechs Tage unter Wasser – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    3162
    Abonnieren

    Der 29-jährige Taucher aus Ägypten Saddam Al-Kilany wollte einen neuen Weltrekord im Salzwassertauchen aufstellen. Dafür blieb er für fast sechs Tage unter Wasser.

    Die Aktion fand vor Dahab im nördlichen Roten Meer statt, wie das Portal „Divernet“ berichtet. Nun wird der Versuch von der Institution des Guinness World Records („Guinness Buch der Rekorde“ - Anm. d. Red.) überprüft.

    Dem Bericht zufolge bereitete sich Al-Kilany die letzten fünf Jahre auf diesen Rekordversuch vor.

    Am 5. November ging es schließlich los. Während des gesamten Tauchgangs wurde der Sportler von einer Kamera überwacht.

    Nun soll die Institution zur Überprüfung und Beglaubigung von Weltrekorden das 143 Stunden lange Filmmaterial auswerten, um sicherzustellen, ob alle notwendigen Bedingungen erfüllt waren.

    Während des Versuchs verbrachte der Taucher Zeit mit Sport, Beten, Malerei sowie anderen Beschäftigungen.

    Der aktuelle Weltrekordhalter ist laut dem Portal der türkische Taucher Cem Karabay. 2016 hatte er in Nordzypern 142 Stunden, 42 Minuten und 42 Sekunden unter Wasser verbracht.

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Regierung in Kiew geht auf Abgrund zu: Saakischwili befürchtet Wirtschaftskatastrophe in der Ukraine
    Tags:
    Guinness-Buch der Rekorde, Rekord, Taucher, Ägypten