19:17 27 November 2020
SNA Radio
    Videoklub

    Russischer U-Boot-Jäger landet erstmals auf Kriegsschiff – Video

    Videoklub
    Zum Kurzlink
    81997
    Abonnieren

    Der bordgestützte Hubschrauber des Typs Ka-27PL, der für den Marine-Nahkampf sowie Bekämpfung von feindlichen Überwasserschiffen und U-Booten bestimmt ist, hat Start- und Landemanöver auf einem Marineschiff im Japanischen Meer trainiert.

    Im Japanischen Meer wird die Probefahrt der neuen russischen Korvette „Aldar Zydenschapow“ fortgesetzt. Das Kriegsschiff soll bis zum Jahresende den Dienst bei der russischen Pazifikflotte antreten, wie der TV-Sender Swesda berichtet.

    Im Laufe der jüngsten Tests in der Peter-der-Große-Bucht im russischen Fernen Osten landete der U-Boot-Jäger Ka-27PL der russischen Pazifikflotte auf der Korvette.

    Die Besatzung der Maschine führte insgesamt zehn Starts und Landungen auf dem Deck des Kriegsschiffes aus.

    Die „Aldar Zydenschapow“ („Geroj Rossijskoj Federazii Aldar Zydenschapow“, zu dt.: „Held der Russischen Föderation Aldar Zydenschapow)“ ist die dritte serienmäßig hergestellte Korvette der Baureihe 20380.

    Kriegsschiffe dieser Klasse wurden vom Konstruktionsbüro Almaz hauptsächlich für den Küstenschutz entwickelt und sind unter anderem zur Bekämpfung von Schiffen und U-Booten sowie zur Unterstützung von Seelandungen bestimmt.  

    Bei einer Länge von fast 105 Metern und einer Breite von 13 Metern verdrängt diese Klasse 2200 Tonnen und kann auf 27 Knoten beschleunigen. Das Schiff ist für 99 Mann ausgelegt.

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Japanisches Meer, Russland, Korvetten, Hubschrauber, Ka-27PL