09:58 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Videos

    Unglücksort der russischen A321-Maschine auf Sinai

    Zum Kurzlink
    A321-Absturz über Sinai (104)
    0 18
    © Ruptly.

    Der Airbus A-321 der russischen Fluggesellschaft Kogalymavia (Metrojet) war am Samstagmorgen aus bislang noch ungeklärten Gründen im Norden der Sinai-Halbinsel abgestürzt.

    23 Minuten nach dem Start verschwand das Flugzeug von den Radarschirmen. Vor dem Start gab es keine Hinweise auf technische Probleme. An Bord der von Scharm el-Schaich nach St. Petersburg fliegenden Maschine befanden sich 217 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder. Es gab keine Überlebenden.

    Themen:
    A321-Absturz über Sinai (104)

    Zum Thema:

    A321-Katastrophe in Ägypten: Russland setzt am Unglücksort Drohnen ein
    Absturz auf Sinai: Zweite Maschine mit Opfern startet am Abend nach Sankt Petersburg
    A321-Absturz über Sinai: Russisches Außenamt gegen verfrühte Spekulationen
    Vorläufige Schlussfolgerung: A-321 zerbarst noch in der Luft
    Tags:
    A-321, Kogalymavia, Sinai-Halbinsel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos