03:38 24 Juni 2018
SNA Radio
    © Ruptly .

    Der G20-Gipfel in der Türkei war mit einer Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge in Paris eröffnet worden. Wegen der tragischen Ereignisse in Frankreich haben die Staats- und Regierungschefs der G20 jeder Art von Terror den Kampf angesagt.

    Paris war am Freitagabend von einer Anschlagsserie erschüttert worden. Bei Explosionen am Stadion Stade de France, einer Massengeiselnahme in der Konzerthalle Bataclan und Schüssen auf Cafés sind laut offiziellen Angaben mindestens 129 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 300 weitere wurden verletzt, rund 100 davon schwer.

    Zu der größten Terrorattacke in der Geschichte Frankreichs bekannte sich die Terrororganisation Islamischer Staat, die weite Gebiete in Syrien und im Irak kontrolliert. Frankreich, Russland, die USA und andere Staaten fliegen Angriffe gegen die Dschihadisten.

    Themen:
    Terroranschläge in Paris am 13. November 2015 (141)

    Zum Thema:

    Gedenkaktion auf Gizeh-Pyramiden: Trauer um Opfer der Anschläge und des A321-Unglücks
    Anschläge: Was ändert sich in Frankreich nach dem 13. November?
    Terror in Paris: Polizei lässt versehentlich Tatverdächtigen laufen
    #Notinmyname: Muslime distanzieren sich mit Flashmob von Pariser Anschlägen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anschlagserie, Terrorismus, G20, Paris, Frankreich

    Mehr Videos