21:37 27 November 2020
SNA Radio
    Videos

    Hmeimim-Flugplatz: Startpunkt erfolgreicher Luftangriffe gegen IS

    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    10811
    Abonnieren
    © Ruptly

    Die russische Luftwaffe setzt ihre Angriffe gegen IS-Terroristen in Syrien fort: am vergangenen Mittwoch haben die russischen Bomber bei 126 erfolgreichen Einsätzen rund 206 Infrastrukturobjekte der Terroristen vernichtet.

    „Im Einsatz waren Langstreckenbomber vom Typ Tu-160 und Tu-22M3, die von einem russischen Flugplatz gestartet waren, sowie Flugzeuge der operativ-taktischen Luftwaffe, die ihren Stützpunkt in Hmeimim bei Latakia haben“, so Andrej Kartapolow, Chef der Operativen Hauptabteilung beim Generalstab der russischen Streitkräfte.

    Wie der Generaloberst mitgeteilt hat, waren für Donnerstag 98 Angriffe gegen 190 IS-Stellungen geplant.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen die Terrororganisationen IS und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits Tausende Ziele zerbombt und Hunderte Dschihadisten getötet.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russische Langstreckenbomber fliegen erneut Angriffe gegen IS
    Der „Weiße Schwan“ gegen IS - Blick aus dem Cockpit des russischen Überschallbombers
    Dritter massiver Luftangriff: Russische Langstreckenbomber erneut im Einsatz gegen IS
    Schnell und präzise: Russischer Überschallbomber zerbombt IS-Ziele - VIDEO
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anti-Terror-Kampf, Terrorismus, Stützpunkt Hmeimim (Syrien), Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos