13:31 24 September 2020
SNA Radio
    Videos

    Anti-IS-Kampf in Syrien: Russische Jets jetzt mit Luft-Luft-Raketen bewaffnet - VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    132074
    Abonnieren

    Die russischen Su-34-Kampfjets in Syrien werden jetzt zum Schutz vor möglichen Angriffen durch fremde Flugzeuge mit Kurzstrecken-und Mittelstrecken-Luft-Luft-Raketen bewaffnet.

    Das teilte Oberst Igor Klimow von der russischen Luftwaffe am Montag in Latakia mit. Diese Raketen hätten lenkbare Gefechtsköpfe und könnten Flugziele auf einer Entfernung von bis zu 60 Kilometer zerstören.

    „Darüber hinaus tragen die Su-34-Jets ihre herkömmliche Bewaffnung: 500 Kilogramm schwere Splitter- sowie 500 Kilogramm schwere lenkbare Bomben vom Typ KAB-500“, sagte der Militär.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen die Terrororganisationen Daesh  und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits mindestens 2.700 Ziele zerbombt und Hunderte Dschihadisten getötet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    • Migranten im neuen Lager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos
      Letztes Update: 12:46 18.09.2020
      12:46 18.09.2020

      Migranten treffen im neuen Lager in Kara Tepe ein

      Hunderte Migranten ziehen in das neue Lager in Kara Tepe um, nachdem vor zehn Tagen das Lager Moria durch Brände völlig zerstört wurde.

    • Proteste der Gewerkschaften in Paris, 17. September 2020
      Letztes Update: 14:03 17.09.2020
      14:03 17.09.2020

      Proteste gegen Corona-Konjunkturplan in Paris – Video

      Nach dem Aufruf des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT), gegen den „historischen“ 100-Milliarden-Euro-Coronavirus-Konjunkturplan zur Wiederankurbelung der Wirtschaft zu protestieren, gehen Demonstranten am Donnerstag, dem 17. September, in Paris auf die Straße.

    • Lothar de Maizière vor Michail Gorbatschew (i.d.Mitte) nach der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags in Moskau, 12. September 1990
      Letztes Update: 08:00 12.09.2020
      08:00 12.09.2020

      Lothar de Maizières private Unterschriftensammlung vom Zwei-plus-Vier-Vertrag

      Von

      Vor dreißig Jahren, am 12. September 1990 gaben die „Siegermächte“ in Moskau der Wiedervereinigung Deutschlands auch den internationalen Segen. Lothar de Maizière, der letzte Ministerpräsident der DDR, nutzte die Gunst der Stunde und hielt den historischen Moment der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrages auf außergewöhnliche Weise fest.

    • Gedenkveranstaltungen am 11. September in New York
      Letztes Update: 14:47 11.09.2020
      14:47 11.09.2020

      Gedenkveranstaltung im 9/11 Memorial in New York – Video

      Das 9/11 Memorial gedenkt am Freitag, 11. September mit einer privaten Zeremonie der Terroranschläge in New York City vor 19 Jahren.

    Zum Thema:

    Hmeimim-Flugplatz: Startpunkt erfolgreicher Luftangriffe gegen IS
    Russische Langstreckenbomber fliegen erneut Angriffe gegen IS
    Der „Weiße Schwan“ gegen IS - Blick aus dem Cockpit des russischen Überschallbombers
    Dritter massiver Luftangriff: Russische Langstreckenbomber erneut im Einsatz gegen IS
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Terrorismus, Flugplatz Hmeimim (Syrien), Su-34, Syrien, Russland