06:53 25 Juli 2017
SNA Radio
    Videos

    Russische Jets im Syrien-Einsatz: Anti-IS-Kampf geht weiter - VIDEO

    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    472811423
    © Ruptly.

    Die russische Luftwaffe, die auf dem Stützpunkt Hmeimim in der syrischen Provinz Latakia stationiert ist, fliegt weiter erfolgreiche Angriffe gegen die Daesh-Stellungen in Syrien.

    Für den Anti-Daesh-Kampf in Syrien sind gegenwärtig mehr als 50 Flugzeuge der russischen Luft- und Weltraumkräfte im Einsatz: Kampfflugzeuge Su-25-SM (zwölf Maschinen), Frontbomber Su-24M und Su-34 (jeweils elf und vier Maschinen), Su-30SM-Kampfjets (vier Maschinen), Kampfhubschrauber Mi-24 (zwölf Maschinen) und Mi-8-Mehrzweckhubschrauber (vier Maschinen). Zusätzlich wird eine Fliegergruppe eingesetzt, die in Russland stationiert ist – vier Su-27SM-Flugzeuge, fünf strategische Bomber Tu-160, sechs Tu-95MS, acht Su-34 und 14 Tu-22M3.

    Die russischen Jets fliegen seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen die Terrororganisationen IS und al-Nusra. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wurden vom 26. November bis zum 4. Dezember 431 Angriffe vom Flugplatz Hmeimim gegen 1.458 Objekte der Terroristen in den Provinzen Aleppo, Idlib, Latakia, Hama, Homs, Deir as-Zor und Rakka geflogen.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Russlands Luftwaffe baut Stützpunkte in Syrien aus
    Assad: Russlands Syrien-Einsatz ein Musterbild von legalem Anti-Terror-Kampf
    Russland zerstört Kommandozentralen, Ausbildungslager und Munitionsdepots des IS
    Russische Luftwaffe zerstörte in einer Woche 1.458 Objekte der IS in Syrien
    Tags:
    Flugplatz Hmeimim (Syrien), Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos