04:44 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Videos

    Luftraum Nordsyrien gesichert: S-400-Raketen in Stellung gebracht - VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    3332011
    Abonnieren

    Die Langstrecken-Flugabwehrraketensysteme S-400, die auf dem Stützpunkt Hmeimim in der syrischen Provinz Latakia stationiert sind, sichern die russische Luftwaffe in Syrien.

    Nach dem Abschuss der russischen Su-24-Maschine durch einen türkischen F-16-Bomber an der syrisch-türkischen Grenze hat Russland beschlossen, modernste Fla-Raketensysteme vom Typ S-400 nach Syrien zu verlegen. Für die Verteidigung des Militärstützpunktes hat Russland außerdem bereits den russischen Garde-Raketen-Kreuzer „Moskwa“ und das U-Boot „Rostow na Donu“ vor Syriens Küste geschickt.

    Das S-400-System (Nato-Code: SA-21 Growler) ist gegen alle Typen von Flugzeugen, über Drohnen bis zu Marschflugkörpern, wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben keine Chance. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele mit insgesamt 72 Raketen in einer Entfernung von bis zu 400 Kilometern beschießen. Bisher ist das System weltweit einzigartig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Syrien-Einsatz: Russlands Luftwaffe geht schonungslos gegen den Terror vor - VIDEO
    Unterirdischer Krieg bei Damaskus: Anhaltende Kämpfe in IS-Tunneln - VIDEO
    Syrien: Russische Helikopter gut gerüstet für neue Anti-IS-Einsätze - VIDEO
    Raketenkreuzer „Moskwa“ vor Syrien sorgt für Sicherheit der russischen Jets - VIDEO
    Tags:
    Stützpunkt Hmeimim (Syrien), S-400, Syrien