SNA Radio
    Panzerwagen Karatel

    Russisches „Batmobil“: Putin bestaunt neuen FSB-Panzerwagen - VIDEO

    © Foto: Youtube
    Videos
    Zum Kurzlink
    6124213

    Der FSB hat nun eigenes „Batmobil“: Der Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes Alexandr Bortnikow hat Präsident Wladimir Putin und Verteidigungsminister Sergej Schoigu eine neue Panzerwagen-Familie vorgestellt, die speziell für geheimdienstliche Einsätze entwickelt worden ist.

    Am meisten fällt dabei der enorme Panzerwagen „Karatel“ auf. Er erinnert an das berühmte „Batmobil“. „Karatel“ ist russisch für „Bestrafer“.

    Über die Leistungsdaten des Panzerwagens ist bislang nur wenig bekannt. Die Herstellungstechnologie wird streng geheim gehalten. Der Panzerwagen wurde auf Basis der Karosserie des Kamaz-4326 entwickelt. Nach inoffiziellen Angaben wiegt er etwa zwölf Tonnen, kann eine Geschwindigkeit von 200 km/h erreichen und verbraucht 100 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Der Monsterwagen kann zehn bis zwölf Personen befördern und ist V-förmig geschnitten. Das ermöglicht ihm, Detonationswellen besser zu zerstreuen.

    Putin besichtigte auch das zweite Panzerfahrzeug „Viking“, dessen Form wiederum nach dem Kamaz-4911 entstanden ist. Der „Wikinger“ war ursprünglich für internationale Rallyes wie Dakar konzipiert worden. Das dritte Fahrzeug ist ein robust aussehender Strandbuggy mit gepanzertem Vorderteil und mit Sitzen eines Rally-Autos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Armata – Russland testet seine neuen unsichtbaren Panzer
    Russische Panzer demonstrieren in Syrien ihre „Lebensfähigkeit“ - VIDEO
    Russlands neuer Mini-Killer - VIDEO
    Die tödlichste Blume: „Panzer-Killer“ aus Russland kennt kaum Konkurrenz
    Tags:
    Panzertechnik, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Sergej Schoigu, Wladimir Putin, Russland