19:41 25 Februar 2020
SNA Radio
    Videos

    Aufgestellt, abgestellt, ausgestellt: Lenin-Kopf glänzt jetzt in Zitadelle - VIDEO

    Zum Kurzlink
    1197
    Abonnieren
    © Sputnik .

    Der tonnenschwere Lenin-Kopf aus Granit ist jetzt Prunkstück der neuen Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" in der Zitadelle Spandau bei Berlin.

    Zu DDR-Zeiten befand sich die 19 Meter hohe Statue aus rosafarbenen Granit, zu der der Kopf gehört, auf dem Leninplatz – heute Platz der Vereinten Nationen – in Berlin-Friedrichshain.

    Das Monument wurde von Nikolai Tomski, dem damaligen Präsidenten der Akademie der Künste der Sowjetunion, im Auftrag der DDR-Regierung entworfen und von einem Kollektiv hergestellt. 1991 wurde es nach Verordnung der damaligen städtischen Behörden demontiert und in 129 Einzelteilen im Köpenicker Forst vergraben.

    Die kulturhistorische Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler“ zeigt rund 100  politische Denkmäler, die das Berliner Stadtbild von der preußischen Residenzstadt bis zur Bundeshauptstadt geprägt haben. Die Spuren ihrer Zerstörung, Vernachlässigung, Umgestaltung, Pflege und Erhaltung verdeutliche den Wandel ihrer Bedeutung und die deutsche Geschichte, heißt es auf der Seite der Spandauer Zitadelle.

    Zum Thema:

    Lennon statt Lenin: Entsowjetisierung geht ukrainischen Dorfeinwohnern zu weit
    Von wegen Good bye, Lenin: Berliner graben Riesen-Kopf wieder aus
    Kulturministerium will Lenin-Denkmäler bewahren
    Lenin-Denkmal in Donezk hält versuchter Sprengung stand - VIDEO
    Tags:
    Ausstellung, Lenin-Denkmal, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos