SNA Radio
    Videos

    Bilder aus dem Donbass – wo russisches TV-Team beschossen wurde - VIDEO

    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    95106
    Abonnieren
    © Ruptly .

    Ein Drehteam des russischen Fernsehsenders Rossija sind am Sonntag nahe des Kontrollpunktes Jassinowataja auf der Straße zwischen Donezk und Gorlowka unter Beschuss durch ukrainische Streitkräfte geraten. Sehen sie die Bilder, die die Reporter dort gedreht haben.

    Der Vertreter des Presse-Zentrums für Kriegsoperationen der ukrainischen Sicherheitskräfte im Donbass, Anton Mironowitsch, hat erklärt, dass keinerlei Informationen über den Beschuss des „Rossija“-Teams vorliegen würden, der sich nahe des Kontrollpunktes Jassinowataja ereignet hat.

    Augenzeugen zufolge ist die Lage zwischen den Ortschaften Iwantejewka und Jassinowataja weiter angespannt. Das Gebiet ist von den ukrainischen Sicherheitskräften eingenommen, die immer wieder das Feuer auf Zivilfahrzeuge eröffnen.

    „Alles geschieht spontan. Mit Raketenwerfern, schweren Panzerbüchsen, Schusswaffen wird das Feuer eröffnet, Scharfschützen beschießen uns“, so ein Freiwilliger.

    Seit dem 30. April gilt im Donbass der Waffenstillstand, der durch das Ostern und Mai-Feiertagen bedingt ist. Trotzdem dauert Schusswechsel weiter an. In letzter Zeit melden die Konfliktseiten eine Verschärfung der Lage an der Frontlinie.

    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Ukrainisches Parlament benennt mehr als 70 Siedlungen im Donbass um
    Donbass beunruhigt: Kiew bringt schwere Waffen und Truppen an Berührungslinie
    Donbass-Kontrollposten unter Beschuss: Schwangere Frau unter zivilen Todesopfern
    Donezk wirft OSZE-Beobachtern Versorgung ukrainischer Soldaten mit Munition vor
    Tags:
    Beschuss, TV-Sender Rossija, Jassinowataja, Donbass, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos