Widgets Magazine
21:59 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Videos

    Tolita…total toll? - Kiews OB Klitschko kämpft verkrampft mit „Totalitarismus“ -VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    10769
    Abonnieren

    Der Kiewer Bürgermeister Klitschko hat sich bei einem Radio-Interview mit „Totalitarismus“ extrem schwer getan. Der ukrainische „Vesti“-Sender hat das Video von dem stotternden Politiker veröffentlicht, das im Netz nunmehr für Lachkrämpfe sorgt.

    Kiews OB Vitali Klitschko hat über den Prozess der „Dekommunisierung“ in der ukrainischen Hauptstadt gesprochen. Dabei wurden ihm zufolge bereits fast 150 Straßen umbenannt. Es seien nur wenige Straßen geblieben, deren Namen noch geändert würden. Klitschko hat hinzugefügt, dass in Kiew alle kommunistischen Denkmäler abgerissen worden seien.

    „Wir haben einen Beschluss getroffen, alle Monumenten an einem Ort zu sammeln. Das wird für Historiker interessant sein. Daraus wird ein Museum für Tolita-Tolita-Tolitera-Toliteran-To-li-te-ra-risma“, so erklärte der Ex-Boxer. Der Radio-Moderator stand dem Politiker dabei helfend zur Seite und sprach das Wort „Totalitarismus“ zwei Mal silbenweise vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    OB Klitschko: Kiew wird zum Montag von kommunistischen Denkmälern frei sein
    Klitschko fast k. o.: Kiewer OB vom Dienstrad gestürzt
    Klimmzüge mit Überschlag: Klitschko ist kein "Würstchen"
    Kiews OB Klitschko zu Menschenrechtsverstößen im Donbass: „Ich lebe in der Ukraine“
    Tags:
    Vitali Klitschko, Kiew, Ukraine