19:16 11 August 2020
SNA Radio
    Videos

    US-Satire: Neue Islamophobin-Tabletten sollen Hass auf Muslime „lindern“ - VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    4533
    Abonnieren

    Die unikale „Medizin“ aus den USA soll den Amerikanern helfen, die zunehmende Islamophobie im Land zu „heilen“. Dieser kurze Werbespot hat der Rat für amerikanisch-islamische Beziehungen (CAIR), der sich für die Rechte der Muslime in den USA einsetzt, initiiert.

    In der witzig gemachten Werbung wurden unterschiedliche Situationen dargestellt, in denen einfache US-Amerikaner die Hilfe und den Kontakt mit den vermeintlichen Muslimen ablehnen. Sobald US-Bürger Menschen anderer Nationalität oder Religion sehen, schaltet ihr Kopfkino ein und verwandelt diese sofort in Terroristen.

    via GIPHY

    Die Hersteller der „Tabletten“ versprechen, dass sie zu einem friedlichen Zusammenleben mit Menschen anderen Nationalitäten führen können.

    Die "maximale Stärke-Formel" soll gegen "blinde Intoleranz", "undurchdachte religiöse Scheinheiligkeit", "irrationale Angst vor Muslimen" und "das Sündenbocksuchen im US-Präsidentschaftwahlkampf" helfen. Nur zwei Tabletten täglich sollen reichen.

    via GIPHY

    Zum Schluss wird das „Medikament“ gegen Islamophobie für zwei US-Dollar angeboten.

    Der Clip gewinnt derzeit an Popularität. Auf dem YouTube-Kanal von CAIR wurde das Video bereits mehr als 30.000 Mal aufgerufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Westen und Islam kompatibel! – Bürgermeister Khan lädt Trump zu sich nach London ein
    Unwissenheit britischer Medien provoziert Anwachsen der Islamophobie - Studie
    Brüsseler Gemeinde gerät in Verruf – Molenbeeks Einwohner befürchten Islamophobie
    Britische Polizei entschuldigt sich für „Allahu Akbar“
    Tags:
    Islamophobie, CAIR, USA