07:39 20 Januar 2020
SNA Radio
    Videos

    Airbus versenkt: Tauchgang für Türkei-Tourismus – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    6625
    Abonnieren

    In der Türkei ist am Wochenende ein Airbus A300 „zu Wasser“ gelassen worden. Das Projekt hat es dabei vor allem auf Touristen abgesehen: Sehen Sie, wie der ausrangierte Jet vor der türkischen Küste Ägäis versenkt wurde.

    Am Samstag ist die ausgediente Maschine bei Kusadasi vor den Augen zahlreicher Schaulustigen auf Grund gelassen worden. Die Aktion will perspektivisch Taucher und einfache Touristen aus aller Welt anlocken.

    Der Tourismus, der zu den wichtigsten Wirtschaftsbranchen der Türkei gehört, leidet derzeit unter der verschlechterten Sicherheitslage. Die Behörden erhoffen sich von der jüngsten Aktion bis zu 250.000 Touristen ins Land zu locken.

    Nach Angaben der Agentur Ruptly wurde der Jet für 93.000 US-Dollar gekauft. Der Airbus A300 ist 54 Meter lang, hat eine Flügelspannweite von 44 Metern.

    Laut dem türkischen Ministerium für Kultur und Tourismus haben rund 1,75 Millionen Touristen das Land im April besucht – 28 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Rasant ist die Zahl der Touristen aus Russland eingebrochen – um 79 Prozent: vom 150.000 auf nur noch 31.000 Menschen.

    In der Vergangenheit hatte es schon ähnliche Projekte gegeben, dabei waren aber kleinere Flugzeuge versenkt worden. Über den Effekt kann derweil noch nichts gesagt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Mit Russland verstritten, von Terroristen heimgesucht – türkischer Tourismus in Krise
    Türkische Tourismusbranche am Ende: Ankara hofft auf Rückkehr russischer Touristen
    Türkei fehlen Millionen russische Touristen – Ankara kämpft um Europäer
    Russland: Tourismus-Behörde warnt Türkei-Reisende vor Geiselnahmen durch IS
    Tags:
    Tourismus, Airbus A330, Türkei