19:42 23 September 2018
SNA Radio
    Videos

    Wie sich die Nato an Russland heranschlich – VIDEO-Überblick seit 1990

    Videos
    Zum Kurzlink
    3952321

    Bei dem jüngsten Nato-Gipfel in Warschau haben die Mitgliedsstaaten der Allianz beschlossen, im kommenden Jahr vier Kampfbataillone in Polen, Estland, Lettland und Litauen zu stationieren. Lasst uns nun die Beziehungen zwischen Russland und der Nato Revue passieren: von 1990 bis heute.

    Der Ex-Präsident der Sowjetunion Michail Gorbatschow
    © AP Photo / Alexander Zemlianichenko
    Der Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, hat nach dem informellen Abendessen der Staats- und Regierungschefs der Nato, bei dem auch die Beziehungen zu Russland besprochen wurden, erklärt, dass diese weiterhin auf „Verteidigung und Dialog“ basieren werden.

    In der Erklärung der Nato-Staaten wird unter anderem betont, dass die Allianz konstruktive Beziehungen zu Russland anstrebe, welche aber von den Handlungen Moskaus abhängig seien.

    In den letzten Jahren hatte die Nato bereits neue Militärstützpunkte gebaut und ihre Truppen in Osteuropa verstärkt. Laut Generalsekretär Jens Stoltenberg ist die Nato jetzt so stark wie noch nie seit dem Kalten Krieg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Wenig zielführend“: SPD gegen Nato-Raketenschirm in Osteuropa
    Belgien ruft Nato zur Revision der Position zu Russland auf
    Nato-Gipfel: Beschlüsse zu Russland erst bei Nato-Russland-Rat
    Nato vereinbart Truppenstationierung in Osteuropa
    Tags:
    Verteidigung, Dialog, Kooperation, Kalter Krieg, Nato-Gipfel in Warschau, NATO, Ex-Nato-Chef Jaap de Hoop Scheffer, Javier Solana, Manfred Wörner, Philip Breedlove, Anders Fogh Rasmussen, Jens Stoltenberg, Russland