00:28 19 Juli 2018
SNA Radio
    Videos

    Russische Luftwaffe bombardiert Terroristen in Syrien von Iran aus - Su-34-VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    0 942

    Das russische Verteidigungsministerium hat die Aufnahmen der jüngsten Luftschläge durch Langstreckenbomber vom Typ Tu-22M3 auf Terroristen in Syrien veröffentlicht. Erstmals hat die russische Luftwaffe die Angriffe auf Ziele in Syrien von der Hamadan-Basis im Iran aus gestartet. Gefilmt hat den Einsatz ein Su-34-Frontbomber.

    Das Video zeigt, wie ein russischer Langstreckenbomber Tu-22M3 Bomben auf Terroristen-Objekte in den Provinzen Aleppo, Deir ez-Zor und Idlib abwirft.

    „Am 16. August 2016 sind Langstreckenbomber Tu-22M3 und Su-34-Kampfjets vom iranischen Flugplatz Hamadan aus zu Luftschläge gegen die Objekte der Terrorgruppierungen Islamischer Staat und Dschebhat an-Nusra in den Provinzen Aleppo, Deir ez-Zor und Idlib aufgebrochen“, heißt es in einer Mitteilung aus dem russischen Verteidigungsministerium.

    Video: Mi-28N-Helikopter vs. IS: „Nachtjäger“ lässt seinen Zorn an Terroristen aus

    Beim Lufteinsatz wurden fünf größere Rüstungs-, Munitions- und Brennstofflager, Ausbildungscamps bei Serakab, al-Bab, Aleppo sowie Deir-ez-Zor, drei Verwaltungspunkte der Kämpfer bei Dschafra und Deir-ez-Zor zerstört. Außerdem wurden mehrere Terroristen getötet. Diese Objekte dienten als Versorgungszentren der Terror-Milizen, die in den Raum von Aleppo kämpfen.

    Video aus Deir-ez-Zor: IS-Leichen liegen haufenweise in der Wüste

    Zuvor war berichtet worden, dass russische Bomber Tu-22M3 auf dem iranischen Flughafen Hamadan angekommen sind, um von dort aus Luftschläge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) in Syrien zu fliegen.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Russische Marschflugkörper: Neue Durchflugsanfrage bei Iran und Irak – Medien
    Trump: „Wer gegen IS kämpft, ist unser Verbündeter“ – auch Russland
    Aleppo: Terrorist jagt sich in die Luft – Selbstmordanschlag-VIDEO
    Russische Luftwaffe fliegt Angriff auf IS-Stellungen in Rakka – VIDEO
    Tags:
    Terrorbekämpfung, Terrorismus, Hamadan, Su-34, Tu-22M3, Terrormiliz Daesh, Al Nusra-Front, Iran, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • So krass lässt Putin Melania Trump sich im Gesicht verändern
      Letztes Update: 15:41 18.07.2018
      15:41 18.07.2018

      So krass lässt Putin Melania Trump sich im Gesicht verändern – VIDEO

      Internet-User rätseln nun über die Reaktion der US-First-Lady Melania Trump nach dem Handschlag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Helsinki, wo diese Woche der erste Zweier-Gipfel zwischen dem Kremlchef und dem US-Präsidenten Donald Trump stattfand.

    • Passagier filmt eigenen Flugzeugabsturz
      Letztes Update: 15:14 18.07.2018
      15:14 18.07.2018

      Passagier filmt eigenen Flugzeugabsturz – VIDEO

      Ein Fluggast hat den Absturz eines Passagierflugzeuges auf Video festgehalten. Der Unfall ereignete sich am 10. Juli in Südafrika, dabei wurden zwei Menschen von 19 Insassen getötet, wie das Portal News.com.au berichtet.

    • Dumm gelaufen: Dieb bricht bei MMA-Kämpfer ein
      Letztes Update: 12:49 18.07.2018
      12:49 18.07.2018

      Dumm gelaufen: Dieb bricht bei MMA-Kämpfer ein – VIDEO

      Der MMA-Kämpfer Sergio Hernandez hat ganz zufällig einen Einbrecher erwischt, der gerade sein Zuhause berauben wollte. Das Video von der für die beiden unerwarteten Begegnung geht nun viral im Netz.

    • Stratosphären-Kampf: Russische MiG-Jäger „erledigen“ Grenzverletzer
      Letztes Update: 10:46 18.07.2018
      10:46 18.07.2018

      Stratosphären-Kampf: Russische MiG-Jäger „erledigen“ Grenzverletzer – VIDEO

      Die russischen Abfangjäger haben bei den jüngsten Übungen zur Luftverteidigung einen „feindlichen“ Kampfjet, der in den russischen Luftraum eingedungen sein sollte, vernichtet. Dabei fingen die Flugzeuge den mit Schallgeschwindigkeit fliegenden „Grenzverletzer“ in einer Höhe von 18 000 Metern ab.