14:12 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Videos

    Bosbach: „Merkel steht unter Druck – aber das weiß sie auch“

    Zum Kurzlink
    Herbst-Wahlen 2016 in Berlin und MeckPomm (63)
    16778
    © Sputnik .

    "Generell neigen wir bereits seit einigen Jahren zur Dramatisierung und Skandalisierung. Wenn ein Fehler gemacht wird, ist es direkt ein Skandal“, meint der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach. „Aber es ist auch objektiv betrachtet eine schwierige Lage — nicht nur für die Union insgesamt, auch für die Bundeskanzlerin.“

    „Sie steht unter Druck, aber das weiß sie auch. Ich habe aber nicht den Eindruck, dass sie amtsmüde ist. Ich habe eher den Eindruck, dass sie es auch bei der nächsten Bundestagswahl 2017 noch einmal wissen will. Auch wenn ihre Zustimmungswerte in den letzten Wochen gesunken sind, so sind es immer noch Werte, die deutlich über denen von anderen Regierungschefs in anderen Staaten Europas liegen."

    In einem längeren exklusiven Sputnik-Interview ging der namhafte CDU-Politiker auf Angela Merkels Rede in der Generaldebatte am Mittwoch, aber auch auf die gegenwärtige innenpolitische Entwicklung in der Bundesrepublik ein. Von Interesse sind auch seine Analyse und Prognose wie auch das, was er über seine persönlichen Pläne verrät.

    In voller Länge erscheint das Video des Interviews am Samstag!

    Themen:
    Herbst-Wahlen 2016 in Berlin und MeckPomm (63)

    Zum Thema:

    Merkel muss den Kurs wechseln: „Die Bevölkerung ist verunsichert“ – Experte
    Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: „Elefant Merkel lässt sich leicht anbellen“
    SPD-Vizechef: „Frau Merkel hat ihren Zenit überschritten“
    Mecklenburg-Vorpommern-Wahlergebnis: CSU beschuldigt Merkel
    Tags:
    Wolfgang Bosbach, Angela Merkel, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • „Russlands Stardirigent“: Waleri Gergijew startet „Russische Saison 2019“
      Letztes Update: 20:10 07.12.2018
      20:10 07.12.2018

      „Stardirigent des Kreml“: Waleri Gergijew startet „Russische Saison 2019“ - VIDEO

      von Paul Linke

      Waleri Gergijew, einer der größten Konzertmeister unserer Zeit, dirigiert am kommenden Wochenende die Berliner Philharmoniker. Doch das Konzert ist nur ein Vorgeschmack auf das internationale Kulturfestival „Russische Saisons 2019“, welches im Januar in Berlin eröffnet wird und ein Jahr lang das deutsche Publikum begeistern soll.

    • Islam in Deutschland: Zwischen Beobachtung, Vorurteil und Glaubenspraxis
      Letztes Update: 08:30 25.11.2018
      08:30 25.11.2018

      Islam in Deutschland: Zwischen Beobachtung, Vorurteil und Glaubenspraxis - VIDEO

      von Marcel Joppa

      Wie hat sich der Islam in Deutschland in den letzten Jahren entwickelt? Vor welche Herausforderungen hat der Flüchtlingszuzug auch die muslimischen Gemeinden hierzulande gestellt? Fest steht: Die politische Stimmung im Land hat sich geändert. Sputnik hat einige Berliner Moscheegemeinden besucht, sich über Glaubenspraxis und Integration informiert.

    • Er zeigt, dass es geht – American Jewish Committee lobt Bundeskanzler Sebastian Kurz
      Letztes Update: 17:54 23.11.2018
      17:54 23.11.2018

      Er zeigt, dass es geht – American Jewish Committee lobt Bundeskanzler Sebastian Kurz

      von Andreas Peter

      Der Geschäftsführer des American Jewish Committee, David Harris, hat auf einer Internationalen Konferenz in Wien, Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gelobt. Kurz hatte sich dafür ausgesprochen, Migration aus muslimischen Staaten zu begrenzen, weil damit nicht kompatible Haltungen zu Israel und Antisemitismus verbunden seien.

    • EXKLUSIV: So leiden deutsche Firmen in Russland unter den Sanktionen
      Letztes Update: 18:40 21.11.2018
      18:40 21.11.2018

      EXKLUSIV: So leiden deutsche Firmen in Russland unter den Sanktionen – VIDEO

      von Alexander Boos

      Der Russland-Beauftragte des „Bundesforums Mittelstand“, Siegfried Fischer, vertritt Interessen deutscher – vor allem mittelständischer – Unternehmen in Russland. Mehrere tausende deutsche Firmen sind ihm zufolge dort aktiv. „Diese haben es wegen der anti-russischen Wirtschaftssanktionen schwer“, erklärt er im exklusiven Studio-Interview.