22:11 20 April 2018
SNA Radio
    Videos

    Dank russischer Militärs: Hilfsgüterzüge erreichen schneller bedürftige Syrer – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    0 720

    Die ersten Züge mit humanitärer Hilfe fahren nun aus der syrischen Hafenstadt Tartus in der gleichnamigen Provinz in die Küstenstadt Dschabla im Gouvernement Latakia. Das russische Militär in Syrien hat die von Terroristen völlig zerstörte Eisenbahnstrecke in kürzester Zeit wieder aufgebaut.

    Nun funktioniert die Verbindung für Güter- sowie Passagierverkehr wieder einwandfrei. Die Eisenbahnstrecke Tartus-Dschabla ist von Spezialisten geprüft: 65 Kilometer wiederhergestellte Gleise sowie Stationen, Züge und Waggons sind wieder in betriebsfähigem Zustand.

    Der erste Zug brachte nun bedürftigen Syrern 27 Tonnen Lebensmittel, darunter Mehl, Zucker, Reis und Konserven. Die Lieferung der Hilfsgüter erfolgt jetzt doppelt so schnell als der Warentransport mit Kraftfahrzeugen.

    „Danke, Russland!“: Aleppo erhält tonnenweise Hilfsgüter

    Demnächst ist auch die Wiedererrichtung des Eisenbahnverkehrs zwischen Latakia und Homs geplant. Die 100 Kilometer lange Strecke wird von russischen und syrischen Spezialisten gemeinsam wiederaufgebaut.

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Gemeinsame Syrien-Hilfe: Russland und Armenien versorgen Latakia
    Westliche Hilfsgüter landen bei syrischen Terroristen… als „Schutzwaffen“ – VIDEO
    Über sechs Tonnen am Tag: Russland schickt neue Hilfsgüter nach Syrien
    Aleppo: Russische Militärs verteilen Hilfsgüter und spielen mit Kindern - VIDEO
    Tags:
    humanitäre Hilfe, Eisenbahn, Humanitäre Hilfsgüter, Dschabla, Tartus, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • (v.l.n.r.): US-Präsident Donald Trump, sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron und britische Premierin Theresa May bei G7-Gipfel auf Sizilien (Archivbild)
      Letztes Update: 15:55 14.04.2018
      15:55 14.04.2018

      Bomben auf Syrien – Westen argumentiert mit Lügen und bricht erneut Völkerrecht

      Die USA, Großbritannien und Frankreich haben am Samstagmorgen Syrien bombardiert. Ziele bei Damaskus und Homs wurden mit 100 Raketen angegriffen, erklärte das Pentagon. Dies sei Vergeltung für den angeblichen Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Armee. Abgesehen davon, dass Syrien dies vehement bestreitet, dieser Angriff bricht Völkerrecht.

    • Französischer Kampfjet vor dem Luftschlag gegen Syrien
      Letztes Update: 13:25 14.04.2018
      13:25 14.04.2018

      Paris macht VIDEO von Angriff auf Syrien publik

      Die französische Verteidigungsbehörde hat ein Video des Raketenangriffs gegen Syrien veröffentlicht, an dem in dieser Nacht eine Mehrzweck-Fregatte teilgenommen hatte.

    • Russisches Verteidigungsministerium zu angeblicher C-Waffen-Attacke in Syrien
      Letztes Update: 16:21 13.04.2018
      16:21 13.04.2018

      „C-Waffen-Angriff“ in Syrien: „Schauspieler“ packen aus - VIDEO

      Wenige Tage nach der angeblichen Giftgas-Attacke in Duma bei Damaskus, die die USA als Anlass für militärische Intervention nutzen wollen, stellt das russische Verteidigungsministerium Beweise dafür vor, dass der Angriff vorgetäuscht worden ist.

    • Zornige Gans (Symbolbild)
      Letztes Update: 16:05 13.04.2018
      16:05 13.04.2018

      Geflügelterror in Florida: Einsame Gans versetzt ganze Nachbarschaft in Panik – VIDEO

      Bewohner der US-Stadt DeBary in Florida beschweren sich über eine zunehmend aggressive Gans. Ein Video mit dem wetternden Vogel hat mittlerweile die Aufmerksamkeit unzähliger Internetuser auf sich gezogen.