SNA Radio
    Ahnwohner der neuseeländischen Stadt Wellington auf dem Mount Victoria

    „Ring of Fire“: Nach Erdbeben rollt Tsunami auf Neuseeland zu – VIDEO

    © AFP 2019 / Marty Melville
    Videos
    Zum Kurzlink
    1319

    In Neuseeland hat am Sonntag ein massives Erdbeben der Stärke 7,9 mindestens zwei Todesopfer gefordert, große Sachschäden angerichtet und einen Tsunami ausgelöst. Sputnik zeigt die aktuelle Lage auf der neuseeländischen Südinsel.

    Bei dem schweren Beben sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen, wie John Key, der Premierminister des Landes, am Montag mitteilte. Die Schäden betragen nach seiner Einschätzung „mindestens zwei Milliarden Neuseeländische Dollar“ (umgerechnet rund 1,5 Milliarden US-Dollar). Später war auch ein Damm gebrochen, weswegen in der Region nun auch noch Tsunami-Wellen drohen.

    Am folgenden Tag, den 14. November, gab es ein Nachbeben der Stärke 6,2.

    Mehr zum Thema: Tsunami-Warnung nach schwerem Erdbeben vor Neuseeland

    Die Behörden rufen die Bevölkerung dazu auf, die gefährdeten Küstengebiete in Richtung Binnenland zu verlassen oder sich in höher gelegene Ortschaften zu begeben. Die Regierung rief jedoch keinen Ausnahmezustand aus.

    Der Inselstaat Neuseeland liegt auf dem pazifischen Feuerring – einem Vulkangürtel in dem Pazifischen Ozean. Dort treffen mehrere Kontinentalplatten aufeinander, die ständig in Bewegung sind. Dadurch werden in dieser Region häufig Erdbeben oder Vulkanausbrüche ausgelöst, die als Folge für den Pazifik typische Tsunamis haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Neuseeland: Schweres Erdbeben hinterlässt „totale Verwüstung“
    Wo die Erde bebt: Italienische Jäger filmen Erdstöße direkt im Epizentrum – VIDEO
    Erdbeben-Katastrophe in Italien: Drohnenvideo zeigt Ausmaß der Zerstörungen
    Erdbeben erschüttern Italien
    Tags:
    Pazifischer Feuerring, Tsunami, Erdbeben, John Key, Neuseeland