SNA Radio
    Videos

    „Massiver Feuerschlag“: Russische Su-33 töten Dutzende Terroristen in Idlib - VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    53493

    Infolge der russischen Einsätze gegen Terroristen in der syrischen Provinz Idlib erleiden die Kämpfer große Verluste: Nach den jüngsten Angriffen russischer Su-33-Jets auf Al-Nusra-Stellungen sind mindestens 30 Kämpfer getötet worden, wie Igor Konaschenkow, der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums am Donnerstag mitteilte.

    Die russischen bordgestützten Jagdflugzeuge vom Typ Su-33 haben von dem Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ aus einen Konaschenko zufolge „massiven Feuerschlag“ auf Al-Nusra-Terroristen in der syrischen Provinz Idlib ausgeführt. Dabei wurden drei Führungsmitglieder der Dschihadisten, darunter Muhammad Helala, Abu Jaber Harmuja und Abul Baha Al-Asfari, sowie mindestens 30 Kämpfer der Gruppierung getötet.

    Mehr zum Thema: Russland beginnt „große Operation“ gegen IS in Idlib und Homs

    Am Dienstag hatte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu mitgeteilt, dass sich der russische Marineverband um den Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“, der sich seit Tagen im Mittelmeer vor der Küste Syriens befindet, dem Kampf gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) angeschlossen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    „Admiral Kusnezow“ vor Syrien: Al-Nusra-Untergruppe in Idlib vernichtet
    Russland greift Terroristen in Syrien erstmals mit Flugzeugträger an
    Feuertaufe für russischen Flugzeugträger: Experten ziehen Bilanz
    Russland: Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ wird modernisiert
    Tags:
    Terrorbekämpfung, Su-33, Flugzeugträger Admiral Kusnezow, Al Nusra-Front, Idlib, Syrien, Russland