12:33 03 Dezember 2016
Radio
    Videos

    Dieser Brasilianer wusste schon im März von Absturz-Tod des Fußballteams - VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    12354262

    Der brasilianische Wahrsager Carlinhos ist kaum überrascht über die Tragödie der Fußball-Mannschaft Chapecoense in Kolumbien: Noch im März prophezeite er in einer TV-Sendung den Tod eines ganzen Kicker-Teams seines Landes.

    Hellseher Carlinhos, mit bürgerlichem Namen Jose Ferreira dos Santos Carlinhos, äußerte damals seine grausame Vorahnung: „Ein komplettes Fußballteam wird bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommen. Merken Sie sich, was ich Ihnen sage. Das wird sich innerhalb von eineinhalb Jahren ereignen“.

    Auf eine konkrete Mannschaft legte er sich damals jedoch nicht fest.

    Flugzeugabsturz in Kolumbien
    © Sputnik/
    Flugzeugabsturz in Kolumbien

    Diese Woche wurde seine wage Aussage traurige Realität: Beim Absturz in Kolumbien am Dienstag starben nach Behördenangaben 75 Menschen, darunter fast die ganze Mannschaft von Chapecoense.

    Flugzeugabsturz Kolumbien: 75 Tote, darunter brasilianische Fußballer

    Der brasilianische Wahrsager Carlinhos ist kein Unbekannter: So hatte er das 1:7 der Brasilianer gegen Deutschland im WM-Halbfinale 2014 und das Ausscheiden des Fußballstars Neymar aus dem Turnier wegen einer „schweren Verletzung“ vorausgesagt.

    Zum Thema:

    Flugzeugunglück in Kolumbien: Absturzgrund geklärt
    Absturz-Chronik: Die schwersten Flugzeug-Unglücke mit Sportlern seit 1949
    Flugzeugabsturz in Kolumbien: Polizei bestätigt 76 Tote
    Klinik in Kolumbien: Hier werden die Absturz-Überlebenden behandelt
    Tags:
    Wahrsager, Flugzeugabsturz, Fußballklub Chapecoense, Kolumbien, Brasilien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    neue Kommentare anzeigen (0)

    Mehr Videos

    Top-Themen

    • Im Raum von Aleppo: Syrische Soldaten stellen Nationalflagge auf

      Die gekonnte Innenpolitik von Syriens Präsident Baschar al-Assad hat ihm Unterstützung eines beträchtlichen Anteils der Bevölkerung während des Bürgerkrieges gesichert, schreibt Journalist Barak Barfi nach seinem Besuch in Aleppo.

      164758
    • NSA-BND-Kooperation

      Wie aus den von WikiLeaks veröffentlichten rund 2400 Dokumenten zur NSA-Affäre u. a. hervorgeht, hat der BND dem Untersuchungsausschuss durch abweichende Antworten die Arbeit erschwert. Im Sputnik-Interview verriet Jens Stomber, Themenbeauftragter der Piratenpartei Deutschland für den NSA-Skandal, dass er dem Ausschuss nicht mehr glaubt.

      41659
    • Die Toilette

      Sanitäreinrichtungen aus Russland haben sich zu einem Exportschlager entwickelt. Nach den Krisenjahren der Neunziger haben die Hersteller eine Qualitätsoffensive gestartet und den Absatz vervielfacht, wie das Portal „life.ru“ berichtet. Der schwache Rubel stimuliert den Absatz im Ausland.

      51468
    • Aleppo, Syrien, November 2016

      Großbritannien soll Russland nicht dabei stören, den Einwohnern der umkämpften Stadtviertel von Aleppo humanitäre Hilfe zu leisten, wenn London selbst nichts dergleichen macht. Das erklärte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, als Reaktion auf die jüngsten Äußerungen der britischen Premierministerin Theresa May.

      374139
    • Screenshot

      Disney-Konkurrenz? Der US-Konzern Discovery hat nun eine Episode des russischen Zeichentrickfilms „Fixies“ in sein Programm „Discovery Education“ aufgenommen, das in Schulklassen von insgesamt über 30 Millionen Kindern weltweit kommt. Sputnik fasst die interessantesten russischen Erfolgsstorys in der Branche zusammen.

      225443
    • Ctrl

      Die A-cappella-Gruppe basta hat mit Cut, Copy and Paste das Thema Büroalltag in unterhaltsamer Weise präsentiert. In heldenhafter Sangart wird hier gerade das aufgegriffen, was nicht eben heldenhaft im grauen Großraumbüro scheint.

      4408